Archiv der Kategorie: Belgien

Brüssel, 12. April 2018: Treffen mit der Europäischen Kommission

Im Anschluss an die von der EUR und vom Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss am 15. März organisierte Konferenz traf sich Vivien Whyte am 12. April mit fünf Vertretern der Europäischen Kommission, darunter Niovi Ringou, stellvertretender Leiter des Referats Justizpolitik der Generaldirektion der Justiz, und Frau Diana Ungureanu, Mitglied des Generalreferats Strafjustiz und Justizausbildung. Brüssel, 12. April 2018: Treffen mit der Europäischen Kommission weiterlesen

Brüssel, 15.-16. März 2018: Dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) wird der Greffier/Rechtspfleger für Europa

In europäischen Gerichten gibt es neben Richtern und Staatsanwälten einen Gerichtsstand, der Entscheidungen unabhängig in den Bereichen trifft, die nicht die Einschaltung eines Richters oder Anklägers erfordern. Angeregt durch die deutschen und österreichischen Modelle ist der Greffier / Rechtspfleger für Europa ein unabhängiges Gerichtsorgan, das in der Verfassungsordnung verankert ist und das ihm gesetzlich zugewiesenen Aufgaben wahrnimmt. Brüssel, 15.-16. März 2018: Dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) wird der Greffier/Rechtspfleger für Europa weiterlesen

15-16 MARCH 2018 – BRUSSELS :The Greffier/Rechtspfleger for Europe: a Structural Reform Essential to the Consolidation of the European Area of Justice

The European Union of Rechtspfleger (EUR) is proud to invite you to the event we organize on:

15 March 2018 at 14h00
At the European Economic and Social Committee
rue Belliard 99, 1040 Brussels – Room JDE 63

 

Presentation (EN)Programm (DE)

Übergabe des Weißbuchs an das belgische Justizministerium

Am 20. März 2017 wurde Vivien Whyte durch Herrn Karel Tobback, stellvertretender Direktor des Kabinetts des belgischen Bundesjustizministers, verantwortlich für die Informatik und Modernisierung der Justiz, empfangen.

Vivien Whyte überreichte ihm das Weißbuch, in dem er die Vorteile der inhaltlichen Vorschläge im gegenwärtigen Kontext betonte und die Tatsache, dass der belgische Greffier als Beispiel dienen könnte und deshalb sein Status garantiert werden sollte.

Vivien Whyte hat auch die Unterstützung Belgiens beim Erfolg des Projekts auf europäischer Ebene erbeten, insbesondere durch Aufmunterung der Europäischen Kommission und des Europarates zur Förderung des Rechtspflegers und ähnlicher Berufe. Herr Tobback gratulierte der EUR für ihre Arbeit und sagte, dass das Weißbuch für den gegenwärtigen Prozess der Modernisierung der Justiz in Belgien rechtzeitig übergegeben wurde.

BRÜSSEL, 21./22.01.2016, Europäische Kommission, jährliche Versammlung des europäischen justiziellen Netzes in Zivil-und Handelssachen

Das europäische gerichtliche Netz (EJN) in Zivil-und Handelssachen hat seine jährliche Versammlung am 21. und 22. Januar 2016 in Brüssel abgehalten.

Jean-Jacques KUSTER, war für die E.U.R anwesend. Unsere Union hatte darum gebeten, am Netz teilzunehmen, sofern unsere Berufe dort nicht vertreten sind. BRÜSSEL, 21./22.01.2016, Europäische Kommission, jährliche Versammlung des europäischen justiziellen Netzes in Zivil-und Handelssachen weiterlesen

Brüssel, den 29./30. Oktober 2015, Europäische Kommission, Konferenz für die Ausbildung des Gerichtspersonals

Aufgrund der Initiative des Generaldirektorats der Justiz der Europäischen Kommission fand am 29. und 30. Oktober 2015 in Brüssel eine Konferenz zum Thema Ausbildung des Gerichtspersonals und der Gerichtsvollzieher statt. Die Kommission hat sich zum Ziel gesetzt, die Hälfte der Praktiker bis 2020 ausgebildet zu haben.

Von links nach rechts: Heiko Wagner, Gerhard Scheucher, Cindy Fökehrer (Rat der Notare der EU), Alexandra Jour-Schroeder, Jean-Jacques Kuster, Walter Szöky

Brüssel, den 29./30. Oktober 2015, Europäische Kommission, Konferenz für die Ausbildung des Gerichtspersonals weiterlesen